IMG 3813

Chirurgie

Das Nutzen/Risikoverhältnis der Operation im Vergleich zu konservativen ("nicht operativen") Behandlungsformen sollte auf jeden Fall mit Ihnen besprochen werden. Wie die Behandlung in Ihrem Fall aussehen kann ergibt sich nach Gespräch (Anamnese) und Untersuchung sowie Ihrem individuellen Ansprechen auf Behandlungsformen. Viele andere Faktoren spielen dabei eine Rolle (siehe Vorbereitung). Der Behandlungserfolg wird dabei sowohl vom Therapeuten als auch von Ihnen selbst "gefühlt" (ändert sich etwas - ja oder nein?) und "gewertet" (fühlt sich die Änderung gut an - ja oder nein?). Im Verlauf einer Behandlung wird immer wieder kritisch gefragt, ob der eingeschlagene Weg Erfolg versprechend ist oder geändert werden sollte. Und - nicht alle Operationen können dadurch vermieden werden. Aber - postoperative Beschwerden kann man häufig lindern.

Viele Operationen sind vermeidbar, wenn man wirklich versteht, worum es geht. Nutzen Sie das Beratungsangebot ! Wären Chirurgen immer auch Osteopathen, nun.... das Tätigkeitsspektrum würde sich ändern. Ich spreche aus Erfahrung!

 
 
page media image 1

Unser Auto lassen wir meistens häufiger warten als uns selbst.

page media image 2

Respekt im Umgang mit unseren Körpern ist wichtig.

page media image 3

Um etwas so aussitzen zu können, müssen die Beine beweglich sein.

 
131030 astrid 180

Dr. med. Astrid Quack

arbeitet ganzheitlich als Ärztin und Osteopathin, Ortho-Bionomy-Practicioner. Ihre Ausbildung umfasst ein weites schulmedizinisches Feld (Fachärztin für Chirurgie und für Allgemeinmedizin) mit diversen Zusatzbezeichnungen (Sportmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren) und langjähriger Erfahrung auch in Yoga und Qigong und Weiterbildung in Bewußtseinsmedizin. Die Besonderheit ist der tiefgreifend integrale Ansatz durch das Sehen der Allverbundenheit von Körper-Geist-Seele mit dem Bestreben ursächlich helfen zu dürfen.

 
logo
logo